Wir lesen das!

Werbung (in eigener Sache 🙂 ):

Von „In der Hölle gibt es keine Schokolade“ ist neben der Taschenbuchausgabe mit kurzem Blick ins Buch nun auch die E-Book-Ausgabe mit längerer Leseprobe bei Amazon erhältlich.
Viel Spaß beim Lesen! 🙂

Wer diesen Beitrag teilt, hilft mir, Leserinnen und Leser zu erreichen. Vielen Dank!

Zum Buch:
Fantasy trifft Krimi trifft Satire: Vorhang auf für ein neues kongeniales Duo, das sich mit dem Sinn und Unsinn des Universums herumplagen muss.

Weiterlesen „Wir lesen das!“

Advertisements
Hervorgehobener Beitrag

Allen ein gutes und schönes Jahr 2018 !

Auf dass wir trotz der Ungerechtigkeiten, die wir immer wieder erleben, weiter versuchen, die Welt ein bisschen besser zu machen.

 

Deutsche Nationalbibliothek

Liebe Selfpublisher/innen,

nicht vergessen: in aller Regel sind in Deutschland von neuen Publikationen Pflichtexemplare an die Deutsche Nationalbibliothek (und übrigens ggf. auch an die jeweilige Landesbibliothek) zu liefern. Einzelheiten zum Verfahren, den gesetzlichen Grundlagen, zum Modus der Abgabe usw. finden sich auf den Seiten der DNB, dort unter „Erwerbung“ . Auch zum Thema „Netzpublikationen“ (u.a. E-Books) gibt es dort Ausführungen.

Ich halte die ersten Exemplare meines neuen Buches in Händen 🙂 Gefällt mir optisch sehr, ist gut geworden.
Und es gibt zunehmend Bestellungen, wie schön.
Danke an alle Leserinnen und Leser!

In der Hölle gibt es keine Schokolade

Werbung (in eigener Sache 🙂 ):

Mein neuestes Buch ist heute bei Amazon KDP erschienen:

In der Hölle gibt es keine Schokolade

Da wir Selfpublisher darauf angewiesen sind, dass andere von unseren Arbeiten erfahren, würde ich mich freuen, wenn dieser Beitrag möglichst oft geteilt wird. Vielen Dank!

In Kombination mit etwas Schokolade eignet sich das Buch auch besonders gut als Weihnachtsgeschenk! 🙂

Nachfolgend eine kurze Beschreibung zum Buch:

Weiterlesen „In der Hölle gibt es keine Schokolade“

Die letzten Tage bin ich leider nicht dazu gekommen, hier im Blog weiterzumachen. Der Grund: mein Beruf lässt mir wenig Zeit, und die wenige Zeit nutze ich dazu, endlich eines meiner aktuellen Manuskripte zur Veröffentlichung zu bringen. Heute ist alles für den Druck formatiert, die Anmeldeunterlagen ausgefüllt inklusive den vorgeschriebenen Steuerunterlagen für USA und einem Studium des Doppelbesteuerungs-Abkommens ….  von den Regelungen zum Impressum zu schweigen … jetzt noch eine ISBN  erhalten und das längst vorbereitete Cover vermutlich ganz neu machen … und dann hoffe ich, dass es bald  wahr wird …

Der Sucher

Eine Geschichte zu Halloween.

Der Waldboden fühlte sich weich an. Das Moos, in dem unzählige Tautropfen einen funkelnden Glitzerteppich bildeten, gab gutmütig bei jedem Schritt nach und richtete sich danach wieder auf, so als ob es die Spuren des eben vorüber gegangenen Menschen verwischen wollte. Niedrige Nebelschwaden zogen hier und da zwischen den alten Bäumen mit ihrer dunkelbraunen Rinde dahin. Alles glänzte vor Feuchtigkeit – Rinde, Blätter, Wurzeln und Steine. Mit gesenktem Kopf bewegte sich der Pilzsucher behutsam voran, aufmerksam nach den Fruchtkörpern Ausschau haltend. 

Da hörte er plötzlich in einiger Entfernung das Knacken von Ästen. Er hielt inne und lauschte aufmerksam. Es hatte sich nicht wie ein Tier angehört, sondern als ob ein anderer Mensch in der Nähe wäre.

Weiterlesen „Der Sucher“

Admiral (Vanessa atalanta)

Macro mit einer Panasonic Lumix FZ150 und Raynox DCR 150.

 

 

 

 

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑